.

Kirchengesetz
zur Reform des Mitarbeitervertretungsrechts
[Auszug]

Vom 26. November 2014

(GVM 2014 Nr. 2 S. 68)

####

Artikel 1
Zustimmung zum Mitarbeitervertretungsgesetz der EKD

Dem Zweiten Kirchengesetz über Mitarbeitervertretungen in der Evangelischen Kirche in Deutschland 2013 (Mitarbeitervertretungsgesetz der EKD – MVG-EKD)1# vom 12. November 2013 (ABl. EKD 2013 S. 425) wird zugestimmt.
#

Artikel 2
Ausführungsgesetz zum Mitarbeitervertretungsgesetz der EKD2#

#

Artikel 3
Inkrafttreten

( 1 ) Dieses Kirchengesetz tritt am 1. Januar 2015 in Kraft.
( 2 ) 1 Das Zweite Kirchengesetz über Mitarbeitervertretungen in der Evangelischen Kirche in Deutschland 2013 (Mitarbeitervertretungsgesetz der EKD – MVG-EKD) tritt in der Bremischen Evangelischen Kirche mit dem vom Rat der EKD durch Verordnung bestimmten Tag in Kraft3#. 2 Gleichzeitig treten das Kirchengesetz der Bremischen Evangelischen Kirche zur Anwendung des Kirchengesetzes über Mitarbeitervertretungen in der Evangelischen Kirche in Deutschland (MVG.BEK) vom 24. November 2005 (GVM 2005 Nr. 2 S. 149), zuletzt geändert durch Kirchengesetz vom 14. März 2013 (GVM 2013 Nr. 1 S. 7), und die Wahlordnung zum Kirchengesetz der Bremischen Evangelischen Kirche zur Anwendung des Kirchengesetzes über Mitarbeitervertretungen in der Evangelischen Kirche in Deutschland vom 17. März 2011 (GVM 2011 Nr. 1 S. 172) außer Kraft.
##############
#
1 ↑ Nr. 7.100.
#
2 ↑ Der Text der einzelnen Bestimmungen des Ausführungsgesetzes ist, nach rechts eingerückt, jeweils nach dem Paragraphen des Mitarbeitervertretungsgesetzes der EKD (Nr. 7.100) abgedruckt, zu dem die Bestimmung erlassen ist.
#
3 ↑ Mit Verordnung vom 13. Dezember 2014 hat der Rat der EKD als Tag des Inkrafttretens den 1. Januar 2015 bestimmt (ABl. EKD 2015, S. 8).